Kinder haben Rechte

„Welche Kinderrechte gibt es?“, „Was bedeutet das Recht auf Privatsphäre?“ und „Wie setze ich das Recht auf gesunde Ernährung um?“ – Diesen und vielen anderen Fragen gingen vor ein paar Tagen die SchülerInnen der zweiten Klasse auf der Lohe auf den Grund.

Die Schulsozialarbeit veranstaltete im Rahmen der interkulturellen Woche in Bad Oeynhausen einen Projekttag mit den Kindern.

Die Kinderrechte wurden in der UN-Kinderrechtskonvention 1989 beschlossen und sollen weltweit gelten. In Deutschland werden sie zwar umgesetzt, aber dennoch kennen viele Kinder diese Rechte nicht.

Das wollten die Schulsozialarbeiterinnen der Grundschulen ändern und den Kindern einige ihrer wichtigen Rechte näherbringen.

Nach einer gemeinsamen Einführung in der Klasse, wurden die Kinder in Kleingruppen aufgeteilt und durften sich an verschiedenen Stationen über einzelne Rechte informieren. So durften sie z.B. an der Station „Recht auf Bildung“ einen Kurzfilm zum Thema sehen, an der Station „gesunde Ernährung“ Obstspieße herstellen und Lebensmittel nach „gesund“ und „ungesund“ aufteilen oder an der Station „Recht auf Privatsphäre“ ihren sicheren Ort zeichnen.

Auch wurde ihnen vermittelt, was das Recht auf gewaltfreie Erziehung bedeutet und wo sie sich im Notfall Hilfe holen können.

Beim gemeinsamen Abschluss in der Klasse wurde am Ende deutlich: die Kinder hatten viel Spaß und das Ziel der Schulsozialarbeit, jedes Kind kenne nun ein paar seiner Rechte, wurde erreicht.

Sieger stehen fest

der Lesewettbewerb in den 4. Klassen war dieses Jahr wieder besonders spannend. In den Klassen hatten die Kinder jeweils zwei Kinder gemeldet, die für den Vorlesewettbewerb der Schule an den Start gehen sollten. Gespannt saßen die Kinder im Mittelpunkt und mussten ihren unbekannten Text vor Publikum und Jury vorlesen. Am Ende waren die Sieger Eda und Jaffar, die jetzt zur großen Vorleserunde der Schulen nach Oberbecksen reisen dürfen. Glückwunsch und viel Erfolg dort!

Sportabzeichen für 3 und 4

dieses Jahr hatten wir mit dem Wetter richtig Glück. Gut 200 Kinder vom Standort Wichern kamen voll motiviert am Sportplatz des Schulzentrums Süd an, um dort das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. 800m laufen, Standweitsprung und Schlagball waren vorbereitet und auch die Sprintstrecken konnten mit den Klassenkameraden absolviert werden. Insgesamt war das ein sehr erfolgreicher Vormittag, der den Kindern viel Spaß gemacht hat. Ein großer Dank geht auch an die vielen Elternhelfer, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.